Burggrafenamt und Seitentäler

WetterOnline
Das Wetter für
Meran

Als Burggrafenamt (ital. Burgraviato), wird der Etschtal-Abschnitt in der Nähe von Meran in Südtirol (Italien) bezeichnet. Es war bereits im Mittelalter ein einheitlicher Verwaltungsbezirk und bildete das Kerngebiet des historischen Tirol. Den Namen erhielt es aber nicht aufgrund der hohen Dichte an Burgen und Schlössern, sondern da der Bezirk direkt dem Burggrafen zu Tirol unterstand. Es wird heute auch als „das Paradies Südtirols“ bezeichnet.

Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt

Die Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt wurde 1971 als Verband von 23 Gemeinden gegründet. 1973 traten noch die Gemeinden Partschins, Plaus und Naturns bei und 1986 schließlich die Stadt Meran. Somit umfasst die Bezirksgemeinschaft heute die Gemeinden des Talkessels von Nals bis Naturns, die Seitentäler Passeier und Ulten, das Hochplateau von Tisens, die auf Südtiroler Seite gelegenen Gemeinden des Nonstales sowie die Gemeinden des Tschögglberges Hafling und Vöran. Die 26 angeschlossenen Gemeinden umfassen ein Gebiet von 1.101 km² mit ca. 88.300 Einwohnern. Der Hauptort ist die Stadt Meran.

Unternehmen auf www.suedtirolerwirtschaft.bz - Burggrafenamt und Seitentäler



  Produktschaufenster

Ratgeber Südtirol  Ratgeber Südtirol


Versicherung Südtirol Wirtschaft und Steuern Südtirol Bio u. Ernährung Südtirol Druckwesen Südtirol Autovermietung Südtirol




  Jetzt Mitglied werden




  Wir rufen zurück

  • Sie haben Fragen zu unserem Service?
    Wir rufen Sie kostenlos zurück!
  • Ihr Name:
  • Telefon:





 



 

Neuer Eintrag
Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.

 

Besuchen Sie uns auf

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________